Wenn Tiere in unser Leben kommen, treten wir eine Reise voller Abenteuer,Lernprozesse und Liebe an. Die Tiere erreichen unser tiefstes Innerstes und verändern uns auf eine kaum beschreibare Weise. Unsere Liebe wächst. Und wenn sie dann von uns gehen, sind wir verloren und verzweifelt. Mit der Zeit untersuchen wir, was geschehen ist, und erkennen die Bedeutung. Dann staunen wir über diese bewundernswerten Wesen.Was für eine Ehre erteilen sie uns,wenn sie eine Strecke unseres Lebensweges mit uns teilen.
(Barbara Janelle)
Ich bin zu alt, um das Leben nur als Spiel zu betrachten. Aber auch zu jung, um keine Wünsche, Träume und Ziele mehr zu haben. Heute träume ich leiser, wacher und achtsamer. Ich werde loslassen, wenn Menschen meine Gefühle nicht respektieren und achten. Ich warte nicht mehr, bis andere sich entschieden haben, sondern treffe meine eigenen Entscheidungen. Ich habe nicht viel, worauf man sich etwas einbilden könnte, aber ich habe ein Herz, Gefühl und Stolz....

-Verfasser unbekannt-

"Die Grausamkeit gegen die Tiere
und auch schon die Teilnahmslosigkeit gegenüber ihren Leiden
ist meiner Ansicht nach
eine der schwersten Sünden des Menschengeschlechts.
Sie ist die Grundlage der menschlichen Verderbtheit.
Wenn der Mensch so viel Leiden schafft,
welches Recht hat er dann, sich zu beklagen,
wenn auch er selber leidet?"

Romain Rolland, 1866-1944, franz. Dichter; Nobelpreis 1915

Meine Nase in Deinem Fell zu vergraben, auch wenn Du gerade nass geworden bist;
Mich von Dir abschlecken zu lassen, nicht genau wissend, was Du vorher gemacht hast;
Dich in meinem Bett schlafen zu lassen, selbst so verdreht, dass ich mit Rückenschmerzen aufwache;
Dir ins Ohr zu flüstern, dass ich Dich immer beschützen werde;
Stolz auf Deinen starken Willen zu sein, selbst wenn Du mal nicht das willst, was ich will;
Dich mit Kosenamen zu versehen, die Du peinlich fändst, würdest Du sie verstehen;
Dir immer noch ein Spielzeug mehr zu kaufen, als Du eigentlich brauchst;
Dich bitten, einhundert Jahre alt zu werden, weil ich nicht ohne Dich leben möchte…

Das nennen Nicht-Hundemenschen verrückt. Ich nenne es: Liebe.

(c) Johanna Pelz, www.miteinanderlernen.de

"Glaube an Wunder, Liebe und Glück, schaue nach vorn - nur selten zurück. Tu was du willst - und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur DU!"


und ganz wichtig: "A dog is for life, not just for Christmas!"



****************************************


 

"Das Wenige was Du tun kannst, ist viel - wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst"
(Albert Schweitzer)
*****

Dogs are not our whole lives but they make our lives whole (Roger Carras)
*****

 

Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort TIERSCHUTZ überhaupt geschaffen werden musste.

(Th. Heuss)
*****

Das Leben eines Hundes zu retten wird nicht die Welt ändern, aber es wird sicher die Welt für diesen einen Hund ändern.
*****

Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was Lieben und Geliebtwerden heißt.

(A. Schopenhauer)
*****

"Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben macht dich reich!"
(Louis Sabin)
*****
"Hunde kommen, wenn man sie ruft, Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen später darauf zurück."
(Mary Bly) 
*****


"Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass der Mensch nicht denkt."
*****


"Blessed ist the person, who has earned the love of an old dog."
(Sydney Jeanne Seward)
*****

The only thing two dogtrainers can agree on is what a third dogtrainer is doing wrong!
*****

"Der Hund ist das Symbol der Treue,aber wir halten ihn lieber an der Leine."
Marie Tussaud, (1761 - 1850)
*****


"Jedes Wesen fürchtet wie wir das Leben und strebt nach Glück. Es hat wie wir das Recht, glücklich zu sein und nicht zu leiden."
*****


"Hunde sind die treuesten Lebewesen, die es gibt. Sie zerreißen zwar manchmal Deine Pantoffeln, aber nie würden sie dir dein Herz brechen."
*****
"Ein Hund hinterläßt in deinem Leben Spuren, auch wenn es dir selbst nicht so bewusst ist. Aber spätestens, wenn er einmal nicht mehr da ist, merkst du es."
*****


"Diejenigen von uns, die nie die kleine Seele unserer treuen Vierbeiner zu entdecken vermochten, können uns nicht verstehen. Das ist schade für sie!"
*****


"Das gute Verhältnis zwischen Mensch und Hund beruht nicht zuletzt darauf, dass Hunde keine Menschen sind."
*****


"Im Gegensatz zum Menschen ist jeder Hund grundehrlich. 
Dies von ganzem Herzen und nicht, weil ihm das jemand beigebracht hat."
*****


"Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. 
Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat."
(Roger Andrew Caras) 
*****
"Was uns so fest mit Hunden verbindet, ist nicht ihre Treue, ihr Charme oder was es sonst noch so sein mag, sondern die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben."
*****


"Ich habe des öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben, und bin zu dem Schluss gekommen, dass dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschieht; denn da wir bereits derart leiden, wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren,wie groß wäre der Schmerz, wenn sie doppelt so lange lebten?"
(Walter Scott)
*****


"Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über sie sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat."
(Thornton Wilder)
*****


"Ein Hund ist ein Herz auf vier Pfoten."
(Irisches Sprichwort)
*****


"Ein Hund ist der einzige Freund, den man sich für Geld kaufen kann."
(Fritz Herdi)
*****


"Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht."
(Heinz Rühmann)
*****


" Ein Hund verlangt mehr nach Zuneigung als nach Futter. - Nun ja, fast... "
(Charlotte Gray)
*****
Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist,
dass sie Dir nicht mehr schmeckt
*****


"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen."
(Ernst R. Hauschka)
*****


"Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum!"
(Carl Zuckmayer)
*****


"Der Hundehalter muss anstatt den Fehler immer beim Hund zu suchen, mal zuerst genau über sein eigenes Tun oder Nichtstun nachdenken."
*****


"Keine Beleidigung würde mich so treffen, wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde."
(James Gardner)
*****


"Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen."
(Friedrich der Große)
*****
"Die Sprache des Menschen dient dazu, Gefühle auszudrücken, vorzutäuschen oder zu verbergen. 
Die Sprache des Hundes kennt keine Lüge."
*****


"Wenn ein Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher "
(Hubert Ries)
*****
"Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede."
(Louis »Satchmo« Armstrong)
*****


"Du musst schlauer sein als dein Hund, wenn du ihm etwas beibringen willst."
*****


"Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes." 
(Konrad Lorenz) 
*****


"Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen."
(Konrad Lorenz) 
*****


"Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich."
(Fürst Bismark) 
*****


"Wer einen Hund kauft, kauft Liebe für sein Geld."
(Rudyard Kipling) 
*****


"Eine Welt, worin ein Hund auch nur ein einziges Mal Prügel bekommt, kann keine vollkommene Welt sein". 
(Friedrich Hebbel)
*****


"Seit einst die Treue aus der Welt verloren, hat sie zum Sitz des Hundes Herz erkoren."
(Bernhard Kellermann) 
*****


"Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe, aber als Mensch unersetzlich!"
*****


"Ich fürchte, die Tiere betrachten den Menschen als ein Wesen ihresgleichen, das in höchst gefährlicher Weise den gesunden Tierverstand verloren hat."
*****


"Das mir mein Hund das liebste sei,sagst du oh Mensch sei Sünde!
Der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht einmal im Winde! "
*****

"Ein Hundeblick geht mitten ins Herz, einem Menschen kann man aber nur bis vor den Kopf schauen."
*****


"Wir Katzen sind noch immer das freieste Geschlecht, weil wir uns bei aller unserer Geschicklichkeit so ungeschickt anzustellen wissen, dass es der Mensch aufgibt, uns zu erziehen."
(Ludwig Tieck)
*****